Lateraltraining


Sprache findet in der linken und der rechten Gehirnhälfte statt. Um schnell und sicher zu verstehen, müssen beide bestmöglich zusammenarbeiten. Das Lateral-Training nach Warnke®  fördert die Vernetzung der beiden Gehirnhälften. Hörinformationen und die eigene stimme welchseln dabei über Kopfhörer von Ohr zu Ohr, sprich von Gehirnhälfte zu Gehrinhälfte.

Durch das gleichzeiteige Hören der eigenen und der fremden Stimme als Vorbild lernt das Kind automatisch, Sprache besser zu verstehen. Wortschatz, Aussprache, Lesefähigkeit und Rechtschreibung gehören zu den Fähigkeiten, die das Lateral-Training gezielt fördert. Lerninhalte verankern sich überdauernd und werden nicht nur im Kurzzeitgedächtnis gespeichert.

Einsatzbereiche:

  • bei Leseschwierigkeiten
  • bei Rechtschreibschwierigkeiten
  • bei Konzentrationsschwierigkeiten
  • bei Sprachauffälligkeiten
  • noch nicht eindeutiger Händigkeit
  • bei mangelnder Kurzzeitmerkfähiogkeit
  • bei mangelnder Wahrnehmungstrennschärfe
  • Wortfindungsstörungen
  • unterstützt den Fremdsprachenerwerb

(Quelle: MediTech Electronic GmbH)

Foto verwendet unter der Creative Commons A Guy Taking Pictures  © Dysleg Astrid Distel 2014